Selectus Feature Focus: Auswahlkommission

Selectus Feature Focus: Auswahlkommission

In der Serie „Feature Focus“ berichten wir in loser Folge über interessante Funktionen und Möglichkeiten von Selectus, welche die Arbeit der Auswahlkommission und der Administration erleichtern.
In diesem Beitrag stellen wir Ihnen die Auswahlkommission einer Ausschreibung – das sogenannte “Committee” – vor und erläutern, wie Sie in Selectus damit arbeiten können.

Bei vielen akademischen Auswahlverfahren – sei es bei klassischen Berufungsverfahren oder bei Projekt- oder Preisvergaben – treffen nicht Einzelpersonen sondern eine Kommission die Entscheidung darüber, wer in die nächste Runde kommt und schlussendlich ausgewählt wird. Selectus unterstützt diese Form von kommssionsbasierten Auswahlverfahren spezifisch und zielgerichtet.

Für jede Ausschreibung wird ein “Committee” definiert, welches aus verschiedenen Mitgliedern mit unterschiedlichen Rollen bestehen kann.

  • Head: Vorsitz der Kommission
  • Secretary: Administrativer Beisitz
  • Committee Member: Kernrolle des Committees, welche die Bewerbungen begutachachtet und die Entscheidung fällt
  • Ex-Officio: Personen mit Einsicht ins Verfahren, aber ohne Stimmrechte

Die Rechte der unterschiedlichen Committee-Rollen können kundenspezifisch definiert werden.

Nach dem Eröffnen einer Ausschreibung können Kommissionsmitglieder hinzugefügt, editiert oder gelöscht und via Selectus per E-Mail kontaktiert werden. Um ein Committee zu erstellen, geben Sie ganz einfach die E-Mail-Adressen der gewünschten Mitglieder ein. Diejenigen, welche schon im System als User erfasst sind, werden automatisch hinzugefügt, bei den anderen können die erforderlichen Angaben wie Name und Titel ergänzt werden.

Alternativ ist es seit dem neusten Relase 5.0 auch möglich ein gesamtes Committee oder einen Teil davon von einer bestehenden Ausschreibung oder einer Vorlage zu importieren.

Für eine neue Ausschreibung können Kommissionsmitglieder aus einer bestehenden Ausschreibung importiert werden.

Auch können Bewerbungen optional auf Kommissionsmitglieder aufgeteilt, bzw. ihnen zugeteilt werden (Assignment). Dies geschieht entweder vollautomatisch – wenn zum Beispiel die Bewerbungen gleichmässig auf die Kommissionsmitglieder aufgeteilt werden sollen  – oder manuell  – wenn zum Beispiel den Kommissionsmitgliedern die Bewerbungen eines bestimmten Fachgebiets zugeordnet werden sollen.

Bewerbungen können zur Begutachtung manuell oder automatisch auf die Kommissionsmitglieder aufgeteilt werden.

Wie die Kommissionsmitglieder mit Hilfe von Selectus die Bewerbungen evaluieren und eine Auswahl treffen können, können Sie in unseren Artikeln zum ABC-Rating, Review-Tool und Decision-Tool nachlesen.

Christine Benesch